Barcelona: Demonstranten blockieren Parlamentszufahrt und protestieren gegen Spar-Paket

Die Abgeordneten des spanischen Parlaments hatten heute in Barcelona erhebliche Schwierigkeiten, ihre Arbeitsstätte zu erreichen. Mehr als 2000 protestierende Katalanen versperrten die Zufahrt zum Parlamentsgebäude, schimpften lauthals auf die Abgeordneten ein, rempelten sie auch mal an und es soll sogar zu Farbsprühattacken gekommen sein. Die Polizei griff hart durch. Nach Angaben der Rettungsdienste mussten daraufhin 23 Demonstranten und drei Polizisten auf Grund ihrer Verletzungen versorgt werden. Mit diesen Protesten sollte die für heute anstehende Debatte über die drastische Sparpolitik verhindert werden, die insbesondere die sozial Schwachen benachteiligen würde. Zum Protest aufgerufen hat die „Demogracia real ya“-Bewegung. Zwar hatte man nun in Madrid und vielen anderen Städten in Spanien die Camps geräumt, aber die Bewegung bleibe. Denn die Wut und Empörung wird eher größer als kleiner. Denn immer offensichtlicher wird die Politik zu Lasten des „kleinen Mannes“ und zu Gunsten der Banken und Großkonzerne. Spätestens dann, wenn auch Spanien Finanzhilfen der EU benötigt, werden die Proteste stärker werden als noch zuvor.

Dieser Beitrag wurde unter Kontra.e abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s