Panik und Entsetzen im Web! Geht die Welt bald unter? (Teil 1)

Ist für den 26.06.11 ein Terroranschlag in Berlin geplant? Die Besorgnis wächst und mit ihr diverse Spekulationen.Welche Absicht steckt dahinter?

Im Internet kursiert die Angst, dass während des Eröffnungsspiels der Frauen-WM in Berlin ein nuklearer Anschlag verübt werden könnte. Auslöser ist ein Video, welches vor ca. einem Monat ein YouTube-User ins Netz stellte: Anhand von bestimmten Zahlenkombinationen und Symbolen, die in Kino- und Werbefilmen vorgekommen sind, soll ein solcher Terrorplan scheinbar offensichtlich werden. Dies wäre nicht weiter erwähnenswert, wenn sich seitdem nicht folgendes zugetragen hätte: Am 31.05.2011 stellte die Anwaltskanzlei Van Geest & Kollegen einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung gegen Kanzlerin Merkel und dem Berliner Innenminister Dietmar Woidke. Dieses 400-Seiten umfassende Papier beruft sich nicht nur auf das bereits erwähnte Video, sondern beschreibt zudem ausführlich die Geschichte von Terroranschlägen unter falscher Flagge, 9/11-Unstimmigkeiten, das Gladio-Projekt der NATO und viele weitere Punkte, über die in unseren Medien fast gar nicht berichtet wird. Dazu werden fast täglich Videos veröffentlicht, die „neue Hinweise“ auf das bevorstehende Ereignis in Berlin zeigen sollen (inzwischen sind es über 500). Auch das alles reicht eigentlich nicht, um einen Artikel darüber zu schreiben.

Warum lesen Sie nun doch darüber?: Zum einen sahen sich diese Videos inzwischen mind. über 140.000 Menschen an und damit ist das Thema nicht mehr ganz so irrelevant. Und zum anderen titelte nun auch SPIEGEL ONLINE heute:„Fußball-WM der Frauen: BKA prüfte Hinweise auf atomaren Anschlag“! In dem Artikel heißt es, dass nach geheimen Dokumenten, die dem Spiegel vorlägen:

„Personen oder Gruppierungen die mediale Aufmerksamkeit der WM für ihre Zwecke missbrauchen wollten und es zu „strafrechtlich relevanten Handlungen bis hin zu terroristischen Anschlägen“ komme.“

Auf die Youtube-Videos wird folgendermaßen eingegangen:

„So prüfte das im rheinischen Meckenheim angesiedelte Staatsschutz-Referat ST 44 des BKA auch Hinweise auf einen angeblichen Plan für einen Nuklearbombenanschlag beim Eröffnungsspiel. Eine „Internet-Recherche“ habe jedoch ergeben, schrieb die Kriminalhauptkommissarin L., dass der Auslöser der Alarmmeldungen „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ ein im Netz kursierender Film gewesen sei, in dem von einem Attentat am 26. Juni um 19 Uhr in Berlin fabuliert werde. Die Polizistin folgerte: „Die Inhalte des Videos sind als gefährdungsirrelevant einzustufen.“ Die Tipps seien dem „Hoax-Phänomen zuzurechnen“ – also eine Internetlüge“ SPIEGEL ONLINE; 17.ß6.2011

Vom Niveau der Schlagzeile und dieses Artikels mal ganz zu schweigen, unterschlägt dieser den Antrag der Anwaltskanzlei Van Geest & Kollegen, sowie eine Erläuterung dazu, warum diese aufmerksamkeitsstarken Videos keine echten Hinweise enthalten. Unterm Strich sagt der Artikel „Ganz Genaues weiß man nicht“ und gießt somit Wasser auf die Mühlen der sogenannten Verschwörungstheoretiker einerseits und der vermeintlichen Realisten andererseits. Ergebnis bei Spiegel Online bis 19:30 Uhr: 130 Kommentare. Glückwunsch! Ziel erreicht! Buchen Sie jetzt bitte Ihre Werbefläche! Es ist bedauernswert, dass dieses Thema nicht dazu benutzt wurde, um aufzuklären.

Aus diesem Grund gehen wir hier einmal ganz nüchtern an die Sache heran und versuchen diese Aufgabe zu übernehmen, gucken uns dieses Video noch einmal an, klären, soweit es  notwendig ist, über die Kabbala auf. Wir stellen uns am Ende die Frage, warum überhaupt solche Behauptungen mit einem so erheblichen Aufwand ins Netz gestellt werden und diese so ein großes Publikum finden, und wer von solchen Phänomenen am meisten profitiert. Der zweite Teil folgt vorrausichtlich morgen.

Dieser Beitrag wurde unter Kontra.e abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s