Panik und Entsetzen im Web! Geht die Welt bald unter? (Teil 2)

Wer suchet, der findet! So steht es schon in der Bibel. Warum so viele Menschen einen Anschlag in Berlin am 26.06.11 befürchten und was wirklich dahinter stecken könnte.

Auslöser für die Unruhen und die Panik, die sich im Internet bis hin zu SPIEGEL ONLINE verbreitet, ist das Video „Mega-Ritual 2011“. Wenn Sie sich dieses Video jetzt ansehen, sind Sie dazu geneigt, den einen oder den anderen Fehler zu begehen. Entweder Sie bekommen Angst, dann müssen Sie unbedingt den Artikel zu Ende lesen. Oder Sie sagen: „Das ist doch alles Quatsch!“ Dann empfehle ich Ihnen genauso dringend, auf den Link „Weiterlesen“ zu klicken. Hier das Video:

Was sahen wir? Eine massive Manipulation! Nehmen wir erst einmal an, jemand hätte tatsächlich Hinweise auf einen bevorstehenden Terroranschlag. Würde er nicht Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um davor zu warnen? Damit sind die üblichen Wege gemeint: Freunde, Polizei, Zeitungen, Staatsanwaltschaft. Und wenn sich alle die Ohren zuhalten, dann hinterfragt man seine Schlussfolgerung noch einmal. Wenn man dann doch zu dem Ergebnis kommt, dass die Bevölkerung gewarnt werden müsste, dann stellt man kein Video her, in dem man weder seine Identität preisgibt, noch erwähnt, warum man sich nicht an die üblichen Stellen gewandt hat. Um von solchen Fragen abzulenken, werden manipulative Tricks verwendet, die hier ihrer Erwähnung bedürfen, da diese nicht einfach nur so oder zufällig genutzt werden.

Der Film beginnt mit einem Feuerband auf schwarzem Grund. Ein bewusst gewählter Effekt, suggeriert dieser doch Höchstspannung. Die ersten Texteinblendungen suggerieren, dass man keine Panik verursachen wolle und das sich jeder selbst ein Bild machen solle. Klingt harmlos und wertfrei, aber jetzt mal genau lesen:

„… Hinweise wurden IN EIN PAAR TAGEN SCHLAGARTIG HINTEREINANDER gefunden … Ob was Wahres dran ist liegt bei euch … Aber schaut es euch bis zu Ende an!“

Kennen Sie jemanden, der von morgens bis abends in die Glotze guckt oder ins Kino geht? Wenn Sie so einen Ausnahmefall kennen, liest er dann nachts über Freimaurer, studiert die Kabbala und noch nebenbei Geschichte? Okay, nehmen wir mal an, dieses Video wurde von mehreren Personen erstellt, die auf verschiedenen Wegen zur gleichen Erkenntnis kamen, dann haben die zumindest von Manipulation eine Menge Ahnung, von der Kabbala oder der Geheimlehre der Zahlen und der hebräischen Schrift aber so gut wie keine. Die Numerologie wird dann auch verwendert, um anhand Zahlen und Zeichen aus aktuellen Kinofilmen herzuleiten, dass am 26.06.2011 in Berlin die Bombe hochgeht. Weil tatsächliches Wissen über die Kabbala bzw. der Zahlenlehre nur wenige Zuschauer besitzen, ist dies eine prima Methode, um mit irgendwelchen Zahlenspielen die gewünschte Botschaft zu vermitteln.

Der Beweis um das Wissen um die geheime Zahlenlehre wird scheinbar erbracht, in dem Ausschnitte aus Hollywoodfilmen gezeigt werden, die vor dem 11. September 2001 entstanden sind, aber schon auf das bevorstehende Ereignis in New York hinweisen sollen. Nehmen Sie Ihr Geburtsdatum und suchen Sie in hundert Filmen nach Zahlen Ihres Geburtsdatums, suchen Sie dazu auch noch nach Kreuzen, dann müssen Sie als Ergebnis unweigerlich feststelen, dass Sie, ja, genau Sie, der Erlöser sind. So funktioniert der gesamte Aufbau des Videos. Die Zahlen, die hier angeblich eine so mystische Rolle spielen, also 26,6,11,2011, enthalten in Wahrheit, wie man sie auch zusammenstellen mag, KEINE geheime Botschaft. Man braucht sich nur einmal etwas näher mit dieser Materie beschäftigen und sich z.B. das Buch „Die Kabbala. Einführung in die jüdische Geheimlehre“ zu Gemüte führen. Demnach könnte man höchstens etwas mit den Zahlen 2,6 und 11 anfangen, aber das führt nur zu Spekulationen und nicht zu einem klaren Bild, sowie es das Video fälschlicher Weise versucht zu vermitteln. Ein weiterer Hinweis darauf, wie manipulativ dieses Video ist, zeigt sich in der Musik, die verwendet wird und der entsprechenden Schnitttechnik dazu. Die Musik entstammt dem Soundtrack des Kinofilms „The Fountain“. Dieser Sountrack von Clint Mansell ist das Lieblingsstück vieler Videoautoren, die dramatisch auf die eine oder andere Verschwörung hinweisen wollen.

Jetzt, wo wir feststellen müssen, dass dieses Video in die Irre führt, muss man sich fragen, wozu? Vorab: es gibt tatsächlich eine Reihe von Verschwörungen, die in der Vergangenheit nachweislich stattgefunden haben (Gründung der Fed, das Fälschen von Beweisen für den Irak-Krieg, P2-Loge, etc.) Und natürlich gibt es auch gegenwärtig Verschwörungsverdächtigungen, die man versuchen kann zu untermauern. Die meisten Menschen glauben aber das, was die Medienmaschine ihnen vorgaukelt. Dass aber genau diese Gruppe von Menschen auch weiterhin gefälligst den Mund zu halten hat, erreicht man am besten damit, in dem man Ihnen „wahrheitssuchende“ Menschen vorführt, die an solche Verschwörungstheorien glauben, an diesen Theorien scheitern und somit die Botschaft vermitteln, dass alles was nicht in der Zeitung steht, eben nur eine absurde Theorie sei. Man gibt den bereits Verirrten Nahrung und führt die noch nicht Verirrten in die Irre. Und das eigentlich Wesentliche bleibt im Dunkeln. Wer profitiert also von diesen gestreuten Verschwörungstheorien am meisten? Genau, die Verschwörer!

Die, die weiter behaarlich an die Botschaft des Videos glauben wollen, die werden auch nach dem Nichteintreffen des Terroranschlags in Berlin behaarlich daran glauben, dass die Verbreitung des Videos und der Erlass von Van Geest & Kollegen dies verhindert haben. Und die jenigen, die jetzt mit einem weiteren Video argumentieren wollen, wie mit „Liras Manifest“, dem aktuellen Werbefilm von NIKE, die verweise ich auf diesen Spot von NIKE, der vor der WM 2006 auch in Deutschland zu sehen war.

Dieser Beitrag wurde unter Kontra.e abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Panik und Entsetzen im Web! Geht die Welt bald unter? (Teil 2)

  1. Stefan Wehmeier schreibt:

    Jüdische Tradition

    Schüler: Was bedeutet ez pri ose pri?

    Rabbi: Baum, der Frucht ist und Frucht macht.

    Schüler: Warum sagen dann alle „Baum des Lebens“ dazu?

    Rabbi: Wäre ich ein Rabbi, wenn ich das wüsste?

    Schüler: Entschuldigung!

    Rabbi: Akzeptiert.

    Schüler: Und was bedeutet ez ose pri?

    Rabbi: Muss ich dir alles vorsagen? Finde es selbst heraus!

    Schüler: Baum, der Frucht macht?

    Rabbi: Möglicherweise.

    Schüler: Dann ist das also der „Baum der Erkenntnis von Gut und Böse“?

    Rabbi: Wäre ich ein Rabbi, wenn ich das bestätigen würde?

    Schüler: Nein, Rabbi. Aber wenn Du es bestätigt hättest, wäre es dann nicht logisch, dass die „Frucht vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse“ das ist, was J. M. Keynes 1935 „reward for liquidity renunciation“ nannte?

    Rabbi: Soll ich Fremdsprachen lernen, nur um deine Vermutungen zu bestätigen?

    Schüler: Auf gut Deutsch: „Urzins“, S. Gesell, 1916.

    Rabbi: Willst du damit andeuten, der Allerhöchste habe dem auserwählten Volk seine wohlverdiente Belohnung für Konsumverzicht verboten?

    Schüler: Natürlich nicht. Ich muss mich wohl geirrt haben.

    Rabbi: Noch so ein Irrtum, und du kannst in die nächste Koranschule wechseln!

    Schüler: Aber wenn das kein Irrtum wäre, bräuchten wir uns mit unseren Nachbarn nicht mehr zu streiten.

    Rabbi: Wer ist reich und wer ist arm?

    Schüler: Wir sind reich.

    Rabbi: Richtig. Das auserwählte Volk ist reich. Und jetzt benimm dich auch so!

    Schüler: Ich werde mich bessern, Rabbi.

    …so it´s on and on and on – it´s Heaven and Hell:
    http://www.deweles.de/willkommen/himmel-und-hoelle.html

  2. marenwenzel schreibt:

    Ich finde die Musik des Videos auch nach einer Zeit richtig nervig. Nichts gegen Verschwörungstheoretiker, aber ich warte ja mal lieber das Jahr 2012 ab und schaue nach Mexiko, denn da haben die Maya ja schon Unheil vorhergesagt, wie z.B. den Untergang. Wenn das stattfindet, mach ich solche zusammen montierten Hypothesen auch mit😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s