Gewaltsame Proteste in Athen – Griechenlands Tanz auf der Rasierklinge

Im Parlament debattieren die Abgeordneten über das assoziale Sparpaket, das von Brüssel diktiert wurde und über das morgen im Parlament abgestimmt werden soll. Die Wut der greichischen Bürger wächst täglich, denn die Regierung scheint nicht FÜR, sondern GEGEN das Volk zu regieren.

Heute kam es in Athen zu Straßenschlachten zwischen mehreren Hundert Demonstranten und Polizisten, bei denen es zu vielen Vertetzten auf beiden Seiten gekommen ist. Seit Wochen halten die Demonstrationen gegen das geplante Sparpaket an. Zehntausende Griechen ziehen Tag für Tag durch Athen zum Parlamentsgebäude und wehren sich gegen die geplanten Maßnahmen. Außerdem haben die Gewerkschaften wieder zum Generalstreik aufgerufen. Universitäten, Schulen, öffentliche Verkehrsmittel, Behörden, Krankenhäuser bleiben für zwei Tage außer Betrieb. Es geht um viel, vielleicht sogar um alles oder nichts.  Bei weiteren Sparmaßnahmen fehlt den meisten Griechen das Geld für Miete und Lebensmittel. Es geht aber auch um die Auflehnung gegen ein korruptes System, das die Finanz- und Wertressourcen ganzer Länder auszuplündern weiß. Brüssel und IWF drohhen nun, Griechenland keine weiteren Milliarden zur Verfügung zu stellen, wenn ihr Sparpaket nicht umgesetzt wird. Aber da dieses Geld für Griechenlands Gläubiger bereitgestellt werden soll, welche hauptsächlich private Banken sind, kann damit gerechnet werden, dass das Geld fließen und die Frist für Griechenland verlängert wird, falls gegen das Sparpaket gestimmt werden sollte. Denn der Bankenrettungsschirm für die riesen Umverteilungsmaschine von unten nach oben ist bereits gespannt, wieso ihn nicht nutzen.

So oder so wird das griechische Volk nicht einfach tatenlos dabei zusehen, wie es ausgeplündert wird. Die derzeitigen Demonstrationen werden bereits von der Hälfe aller griechischen Bürger unterstützt.

Siehe auch: Quo Vadis Athena?

Dieser Beitrag wurde unter Kontra.e abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s