„Aktuelle“ Nachricht zu Gewalt im israelischen Fussball ist 6 Tage alt

Auf  Tagesschau.de taucht  heute seit ca. 12:25 Uhr folgende Schlagzeile auf:  „Israels Fußball in der Krise – Glaubensfragen und Gewaltexzesse auf dem Rasen“. Es geht in dieser Nachricht um zwei rivalsierende Fussballvereine, deren Spieler sich auf dem Feld prügelten. Es gibt zu dieser Nachricht aber nur eine weitere Quelle. Und die ist fast eine Woche alt!

In der heutigen Nachricht von Tagesschau.de heißt es u.a.:

„Das Winter-Stadion in Ramat Gan am vergangenen Spieltag: Direkt nach dem Abpfiff prügeln sich etwa 15 Spieler, Trainer und Funktionäre auf dem Rasen. Mit Fausthieben, Tritten und Kopfstößen gehen sie vor den Augen des Stadion-Publikums brutal aufeinander los.“

Außerdem erfahren wir, dass die politische Ausrichtung  der Vereine die Fans noch viel stärker prägt als bei uns etwa St. Pauli oder Union Berlin. Interessant ist auch, dass laut diesem Artikel in den Rängen Sprechchöre wie „Tod den Arabern!“ zu hören sind. Ein geradezu überraschend differnziertes Bild der israelischen Bevölkerung liefert folgende Feststellung:

„Bnei Lod ist ein arabischer Verein, die meisten Spieler sind arabische Israelis und Muslime“

Ein Grund mehr, dieser Nachricht auf den Grund zu gehen. Nun fand sich aber keine einzige weitere Quelle, jedenfalls nicht für die letzten 24 Stunden. Über Google ließ sich erstmal nur feststellen, dass die Schlagzeile bei Tagesschau.de kurz vorher (wohl 12:19 Uhr) noch lautete „Israel: Gewaltexzesse auf dem Fußballrasen„. Wahrscheinlich war diese dann doch zu Israel-Allgemein. Noch überraschender ist, dass diese Nachricht nicht die Aktuallität hat, wie  sie uns vermittelt wird. Bei genauerer Recherche ließ sich feststellen, dass diese Nachricht schon am 21. April auf Spiegel-Online erschien: „Prügelei zwischen Fußballern – Spieltag in Israel nach Massenschlägerei abgesagt“. Der politische Hintergrund wird in diesem Artikel jedenfalls überhaupt nicht erwähnt. Liegt darin eventuell der Grund für die 6 Tage spätere Wiederholung bei Tagesschau.de? Solte eine politische Brisanz vermittelt werden?

Als Quelle bezieht sich Spiegel-Online auf u.a. auf die Nachrichtenagentur Reuters. Die heute gemeldete Nachricht bei Tagesschau.de kommt von Christian Wagner, ARD-Hörfunkstudio Tel Aviv.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kontra.e abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Aktuelle“ Nachricht zu Gewalt im israelischen Fussball ist 6 Tage alt

  1. Duschvorhang schreibt:

    Im Artikel steht doch, dass es letztes Wochenende schon etwas ähnliches gegeben hat, woraufhin auch Netanyahu sich geäußert hat. Wahrscheinlich war das der Vorfall, über den im Spiegel berichtet wurde.

    • Björn Kügler schreibt:

      Es handelt sich um das selbe Ereignis. Bei Tagesschau.de wird der Eindruck erwähnt, es sei ein aktuelles Ereignis, aber der Autor schreibt nicht „Gestern …“ oder „Heute früh MEZ …“, sondern ganz schlau „Am letzten Spieltag ….“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s