ESM: Wollt Ihr die totale Schuld?

Wenn die Ratifizierung des ESM wie geplant vor der Sommerpause durch den Bundestag gewunken wird, geht die Kontrolle unseres Haushalts unbegrenzt an ein Institut, das nicht demokratisch gewählt ist, deren Vorgänge der Geheimhaltung unterliegen und das durch seine gerichtliche Immunität juristisch nicht belangt werden kann. Für unsere Steuergelder ein Fass ohne Boden. Für die Schulden haften einzig und allein wir Bürger.

Wer lesen kann, der lese. Von der Website des Bundesfinanzministeriums kann der ESM-Vertrag heruntergeladen werden. Lesen Sie ihn und erschrecken Sie sich ruhig. Das tat wohl auch Prof. Hans-Olaf Henkel, der vor dem ESM-Vertrag ausdrücklich warnt. In seiner Handelsblatt-Kolumne „Henkel trocken“ vom 4.Juni 2012 schreibt er u.a.:

„Mit dem ESM wird nicht nur die Transfer- und Schuldenunion zu Lasten deutscher Steuerzahler unwiderruflich eingeführt, es handelt sich um ein skandalöses finanzielles Ermächtigungsgesetz mit dem Ziel, unsere Demokratie zu untergraben.“

Einen Überblick über die Vertragsinhalte lieferte ich auch im Artikel „Bundespräsident Gauck plädiert für den ESM und damit gegen die Freiheit souveräner Staaten“. Informativ ist auch das unten angefügte Video. Ging es nach offizieller Lesart bisher darum, klammen Ländern unkomplizierter helfen zu können, gehen die Banken nun einen Schritt weiter und zeigen damit ganz offen, dass diese unsere Steuergelder direkt kontrollieren wollen. Denn das internationale Banken-Kartell IIF forderte unlängst die direkte Refianzierung der Banken durch den geplanten ESM. Mal überlegen: Also nicht die klammen Mitgliedsstaaten sollen demnach Milliarden-Hilfen von uns bekommen, sondern direkt deren Gläubiger, die Banken.  Dafür werden von uns neue Schulden aufgenommen, und zwar bei den … Banken! Im schlimmsten Fall sind wir vor lauter „Hilfe“ selbst irgendwann so hoch verschuldet, dass wir keine Zahlungen mehr leisten können. Dann haften wir Bürger mit unserem Privatvermögen. Auch hier gilt: Ob nun die Zahlungen direkt oder indirekt an die Geldinstitute gehen: Am Ende gewinnt immer die Bank. Und was haben wir dann? Schuld(en)!

Noch ist es nicht soweit! Unter abgeordneten-watch.de sind die meisten Initiativen und Kampagnen gegen den ESM zu finden und auch Termine für entsprechende Demos und Kundgebungen (z.B. am 8 Juni in Berlin). Außerdem können Sie auf bundestag.de eine Petition gegen den ESM unterzeichnen. Und Sie können aufklären! Verbreiten Sie diese Information. Es hat schon seinen Grund, dass Goethe einmal folgendes sagte: „Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf“.

Dieser Beitrag wurde unter Kontra.e abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Antworten zu ESM: Wollt Ihr die totale Schuld?

  1. archelys schreibt:

    Abfluß

    Mehr Ahnung ist’s als Sachverstand :
    Es ist was faul im Euroland.
    Als hätt’ der Euroarchitekt
    beim Bau des Hauses auch bezweckt,
    daß auf geheimnisvolle Weise,
    mitunter laut, doch meistens leise,
    die Euros nach und nach verschwinden
    und niemand kann sie wiederfinden.
    Beim Lissaboner Eurohaus
    sieht’s meiner Meinung nach so aus,
    als schnurrte dort vom ersten Tage
    eine Geldabsauganlage.
    Wenn man doch nur die Leitung fände…,
    dann wär’s vielleicht recht bald zu Ende.

    • singingprice schreibt:

      Die Leitungen sind findbar. Schau mal bitte instensiv zu allererst nach der Rothschilds Familie. Natürlich sind noch andere zu nennen, aber das ist ein Kanal wo das aller meiste hingeht.

  2. Gast schreibt:

    Dazu kann ich nur den Schriftsteller
    Carl Theodor Körner Zitieren :

    “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.

    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

  3. ST.Michael schreibt:

    Alles so geplant von den Bilderberger,Freimaurer(Satan)
    Botschaft von Jesus link http://www.youtube.com/watch?v=N136xkUbwCc
    (diewarnung,net)

  4. dieandereperspektive schreibt:

    Ja, genau so ist es und das ist dann auch die Legitimation dafür, dass dies auch nicht einfach so hingenommen werden muss.

  5. Willi schreibt:

    Natürlich ist das eine schreckliche Situation, ja!!
    Aber, wo sind die Alternativen?

    • archelys schreibt:

      Die Alternativen müssen wir erdenken, probieren, korrigieren.
      Eigentlich müßte so das Gute herauskommen, wenn wir alles Schlechte, Unwahre, Hinterlistige in der Entwicklung unseres Menschseins erkennen und abstellen könnten.

  6. nd schreibt:

    „ESM: Wollt Ihr die totale Schuld?“

    NEIN! Herrgottnochemol, was für eine Frage!

  7. alex schreibt:

    WER ist das „Volk“? Ich kenne in meinen Gedanken kein solches Wort. Wir sind 7Milliarden Menschen. All deren Freiheit ist bedroht. In Europa geschieht dies durch den ESM. Das stimmt. Und dieser MUSS verhindert werden. Auch das stimmt. Aber wenn Organisatoren aus der eindeutig rechten Szene Demonstrationen gegen den ESM organisieren, und dabei Rufe wie „Ja zum Grundgesetz“ und vom „deutschen Volke“ sprechen, habe ich das Gefühl in eine längs vergessene Zeit zurück versetzt zu sein. Das einst von Frankreich erschaffene und allen Menschen gefeierte Modell des Nationalstaats, ist gescheitert. Nutzen wir die Chance der sich aufweichenden Grenzen, für einen gewagten und großzügigen Schritt nach vorn in die regionale Selbsverwaltung, anstatt den wahnsinnigen Schritt zurück in die kriegerische Nationalstaatlichkeit. Bildet Kommunen, Banden, Netzwerke dieser und verwaltet euch selbst. 2% der Bevölkerung produzieren für den Rest der Welt die notwendigen Lebensmittel um sie zu einem Großteil wieder wegzuwerfen. Lernt euch selbst zu ernähren. Unabhängig von zentralen Mächten zu werden. Schlagt alle machtgierigen und korrupten Banker, Politiker und Konzernlenker in die Flucht. Lasst sie das Papier fressen, welches sie uns als Ihre Zahlungsmittel aufdrücken. Lernt wieder teilen, lasst nicht zu dass Papier die oberflächlichen Bindungen zwischen den Menschen herstellt, sondern stellt direkte zwischenmenschliche Bindungen her. Fangt an euch zu vertrauen, schliesst euch zusammen und wischt alle Grenzen beiseite. gebt euch eigene Regeln. Basierend auf Menschlichkeit anstatt auf marktwirtschaftliche Prinzipien. Und vor allem: stellt euch Netzwerke aus regionalen Selbstverwaltungen vor mit echter Basisdemokratie anstatt in länderzugehörigkeiten zu denken. Ich sage nur: Andere Netzwerke, andere Sitten. Kämpft mit gegen den ESM und kämpft gegen Staatlichkeit, gegen Obrigkeit, gegen jegliche Machtkonzentration!

    • archelys schreibt:

      Soso, gegen die Staatlichkeit….
      Das kommt mir irgendwie bekannt vor.

      • Björn Kügler schreibt:

        @archelys: Gut beobachtet! Ich hoffe wohlwollend, sein Kommentar war an dieser Stelle etwas unbedacht und ist nun entsprechend abgefangen.

    • Björn Kügler schreibt:

      @Alex: So einfach ist das nicht! Deine Vorstellungen erinnern an eine Zeit längst vor den Nationalsozialisten, die aber diese mit möglich machten. Ich gebe dir Recht damit, dass das Geldsystem reformiert werden muss und auch damit, dass unsere Demokratie ausgehölt ist (das ist eine ganz logische Konsequenz, wenn es intelligente, machtbezogene Menschen gibt). Wir müssen uns um diese Aushöhlung kümmern, aber nicht um den Wert der Demokratie. Wir müssen uns darum kümmern, dass unser Grundgesetz respektiert wird, aber nicht um das Grundgesetz selbst. Es sei denn, WIR beschließen das. Es gibt viele gute Absichten, die auch diskutierbar sind, aber damit uns diese Möglichkeit bleibt, müssen wir JETZT aufpassen, JETZT uns gegen den ESM wenden. Und jetzt noch was zu deiner Andeutung zur Demonstration „Ja zum Grundesetz“: Prüfe deine Quellen bitte und verbreite nicht achtlos, vielleicht unbewusst, ein Gerücht“! Abgesehen dazu noch ein Satz: Wenn ich ein Kind sehe, dass von zwei Erwachsenen verprügelt wird und neben mir steht jemand, der das ebenfalls sieht. Dann frage ich ihn, ob er mit helfen will, um das Kind zu schützen. Mit seinen anderen Idealen beschäftige ich mich dann später.

  8. Pingback: ESM: Der neue Superstaat in Europa – besser gestellt als die City of London? | K U L I S S E N R I S S

  9. Pingback: ESM: Kein Sommermärchen für Merkel – Zeitplan wackelt! |

  10. Pingback: EU: Der Turmbau zu Babel reloadet |

  11. Igor schreibt:

    http://www.neudeutschland.org Bitte durch lesen und die wichtigsten Videos anschauen. Wenn Ihr keine Zombie artige Gestalten seid und keine moderne Sklaverei wollt, dann ist dieses Projekt die Alternative!🙂

  12. Pingback: EU: Der Turmbau zu Babel reloaded « in4formation

  13. Pingback: Euro einig Schuldenland – ohne Diskussion |

  14. Pingback: Gesetzentwurf: Blogger und Twitterer sollen ihren Schnabel halten! |

  15. Pingback: ESM: Stärkt die Rüge aus Karlsruhe wirklich unsere Demokratie? |

  16. Pingback: Augenwischerei und Zangentaktik für eine neue Verfassung |

  17. archelys schreibt:

    Petition

    Emdebes im Disneyland,
    nehmt den Adler von der Wand.
    Ziert das Hohe Bundeshaus
    einfach mit der Micky Maus.

  18. Pingback: Angriff auf das Grundgesetz von allen Seiten – eine Chronologie |

  19. Pingback: Angriff auf das Grundgesetz von allen Seiten – eine Chronologie « exildeutsch

  20. Pingback: ESM oder ESM light? Das Warten auf die Plünderung |

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s