Gelungene TV-Sendung auf 3Sat: „Mythos Verschwörungstheorien“

Oft genug werden zu recht die Mainstream-Medien kritisiert. Doch immer wieder gibt es Ausnahmen. Eine echte Überraschung war die Diskussion um Verschwörungen und Verschwörungstheorien in der gestrigen Sendung „scobel“. Wann haben Sie je etwas von Staatsterrorismus im Fernsehen gehört?

Schon die Gäste von Gert Scobel versprachen eine interessante Sendung. Andreas von Bülow, ehemaliges Regierungsmitglied der SPD verfasste zahlreiche Bücher über die Macht der Geheimdienste. Daniele Ganser, Autor und Friedensforscher, machte sich einen Namen mit seinen Recherchen zu NATO Geheimarmeen in Europa. Wohl als Gegenpol eingeladen: Thomas Grüter, Mediziner und Autor des Buches „Freimaurer, Illuminaten und andere Verschwörer: Wie Verschwörungstheorien funktionieren „

Wer nun glaubte, es komme zu einem oberflächlichen Wortgefecht, der musste sich ganz schnell korrigieren. Sehr aufgeregt erzählte von Bülow von den über 50 Staatsstreichen, die von der CIA inszenieret gewesen wären, souverän und sachlich berichtete Danile Ganser von Staatsterrorismus in Europa und über seine Einschätzung, dass die Rebellen in Syrien außerhalb des Landes geformt wurden („Syrien-Konflikt: Chemie-Waffen für alle!„), dass es nur um eine Ressourcen-Verteilung gehen würde.

Der Prozess um Verena Becker („RAF-Prozess: Verena Becker wird keine Bombe platzen lassen!„) wie auch die vielen Fragen, die um die NSU („NSU: Verfassungsschutz schützte mordverdächtigen V-Mann-Führer„) entstanden sind, waren ebenfalls Themen der Sendung. Fast nicht zum Zuge kam Thomas Grüter, der nur etwas zu sagen wusste, wenn es um de Frage ging, warum sich Verschwörungstheorien über Generationen so hartnäckig halten können und sich genervt zeigte, wenn von Bülow im Stakkato-Stil von den realen Verschwörungen erzählte.

Aber Moderator Gert Scobel stellte die richtigen Fragen. So zum Beispiel, wie denn bei den ganzen Lügen und Verschwörungen, die echte von der falschen unterschieden werden könne. Thomas Grüter verweiste hier auf die Journalisten, den man vertrauen müsse, von Bülow kritisierte, dass die Journalisten ihre Arbeit nicht vernünftig machen. Prof. Ganser merkte an, dass jeder nur ein wenig recherchieren und seinen Verstand einsetzen müsse.

Trotzdem muss kritisiert werden, dass bei der Feststellung von Geheimarmeen in Europa Deutschlands Rolle in dieser Diskussion ignoriert wurde („Augen zu und durch! Die historische Verstrickung der BRD mit dem Rechtsextremismus“). Und natürlich bleiben diese Themen für den „Normal-Verbraucher“ fremd.

Und hier liegt das Problem: Wer hat schon die Zeit und die Möglichkeit, sich unabhängig und nahezu vollständig zu informieren? Wer hat den Abstand, um „spinnertes Zeug“ und „strategische Kriegsführung“ in der Informationsindustrie zu trennen?

Wirklich was ändern tut sich erst, wenn im Journalismus der Informationswert nicht immer mehr daran gemäßen wird, wie wertvoll der Arbeitsplatz oder das Schulterklopfen des Vorgesetzten bzw. der Werbekunden ist. Dafür müssen Rahmen geschaffen werden. Eine solche, mutige Diskussion, wie gestern in der Sendung „scobel“ geführt, geht zumindest in die richtige Richtung.

Link zur Sendung in der 3-Sat Mediathek

Dieser Beitrag wurde unter Kontra.e veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Gelungene TV-Sendung auf 3Sat: „Mythos Verschwörungstheorien“

  1. normalo schreibt:

    Das war gestern eine journalistisch ausgewogene und erkenntnisreiche Sendung. So etwas gibt es heutzutage leider in den Öffentlich Rechtlichen sehr selten(bei den Privaten ohnehin nicht). Wenn öfter solche Sendungen kämen, könnte man zur eigenen Wahrheitsfindung sogar auf das Internet verzichten. Herr Scobel ist ein Journalist mit Niveau. Da kann sich so mancher „Kollege“ eine Scheibe abschneiden.

  2. rundertischdgf schreibt:

    Aber Achtung, Biedermeier hört mit. Die Diffamierer und Denunzianten, heimlich und anonym, sind unterwegs und melden den nächsten Verdächtigen. Wer sich solch einen Film anschaut, der ist verdächtig und muß in Baden-Württemberg gemeldet werden. Oder übertreiben wir mal wieder?

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2012/09/07/grunroter-biedermeier-in-baden-wurttemberg/

    • Volksverdummung schreibt:

      Wer sich einen solchen Film anschaut, der muss nicht in Baden-Württemberg gemeldet werden. Zufrieden?
      Ist nur meine persönliche Meinung.

      Wer sich allerdings auf die von Dir verlinkte Seite begibt, der könnte tatsächlich als „intellektueller Gefahrenherd“ klassifiziert werden und vorsorglich in einer Datenbank der Musterländle-Exekutive landen… Meinst Du nicht?
      Damit keine Missverständnisse aufkommen: Kein freiheitsbewusster, denkender Mensch kann sich einen totalitären Spitzelstaat wünschen, oder eine Exekutive, die die Bürger moralisch zu korrumpieren trachtet.

      Wenn Menschen in Verdacht geraten, die LEGITIMATION einer Regierung in Frage stellen, dann laufen Sie auch Gefahr als staatsfeindlich eingestuft zu werden. Selbst wenn Sie nur herumkaspern, oder die „Staatsgewalt“ etwas provozieren wollten…
      Bedauerlich, aber wahr.
      .
      HESSE
      .

  3. Pingback: Gelungene TV-Sendung auf 3Sat: “Mythos Verschwörungstheorien” | Schnanky

  4. hurenb0ck schreibt:

    Danke für den TV Tip. Ich schaue kein Fernsehen mehr, weil es fast nur noch Verblödung ist. Da haben Sie eine gute Sendung aufgezeigt ( ist leider die absolute Ausnahme ).

  5. Niederachse schreibt:

    Daß wir von einer total verlogenen Elite regiert werden, die über Leichen geht, sollte längst bekannt sein.
    Die USA werden von dem Pharma-Riesen Monsanto regiert, die ihre Manager im Kabinett sitzen hat und da die Gesetze machen.

    Das bißchen, was wir jetzt noch dazu lernen können über den Sumpf, ist nichts gegen das Versäumnis, zu handeln.

    Griechenland, Spanien, Großbritanien, Polen und einige Anreiner mehr demaskieren das von der deutschen Lobby unterwanderte narzistische Europa und schreien es in die Welt hinaus.
    Merkel taucht immer häufiger mit Hitler-Bart auf und das fällt auf alle Deutschen zurück. Die Deutschen indes träumen vor sich hin oder glauben, mit Mini-Demos, von denen nie jemand etwas hören wird als eine Mini-Sekte, könnte sie Brüssel stoppen.

    Es ist doch auch arg bedenklich, daß nach dem Terror-Anschlag 9/11 genau 911 Tage später der Terroranschlag in Madrid stattgefunden hat. Und wenn man 9/11 mal genau untersucht, stellt man fest, daß die Terroristen in Hamburg rekrutiert worden sind. da braucht’s gar keine Verschwörung, das kann man selbst in Spiegel-Büchern nachlesen. Faktisch hätte Deutschland bombardiert werden müssen statt Afghanistan, denn der Kopf der Bande, Ramzi Binalshiph, kam auch aus Hamburg und der hatte Kontakte zur CIA.

    Von Bülow ist ein Spinner und verdreht viele Tatsachen oder verliert sich in Spekulationen.

    Diese Tatsachen kann man jeden Tag in der Zeitung lesen:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article109092507/Wir-stehen-am-Rande-der-Zahlungsunfaehigkeit.html

    (Bild anschauen)

    und diese, welche stellvertretend stehen für alle die anderen, welche man längst schon kennt.

    http://images05.oe24.at/HERO.jpg/story/31.860.182

    Wir heucheln Aktivismus vor, wo Inaktivität drinnen steckt.

    Deutschland wird auf Grund der hohen Ausländerzahlen brennen.

    Immer häufiger kommt es vor, daß ausländische Jugendliche Deutsche als Nazis anpöbeln, mal einfach so, mal, wenn sie beim Klauen erwischt werden. Und die Medien heizen die deutschfeindliche Stimmung an, wenn sie behaupten, Lehrer würde ausländische Jugendliche rassistische angreifen. Niemand kann solche redundenten Meldungen überprüfen, eher sollte man davon ausgehen, daß es sich wie im Fall Potsdam, im Falle der NSU und der NPD um Tatsachenverdrehung handelt oder es einfach aus den Fingern saugt.
    Da steckt das Großkapital hinter, die Pharmazie, wie einst hinter Hitler, dem nicht nur die Zeitungen gehören, das auch ein rieseninteresse an der EU hat und an einer möglichst breiten Unterschicht.

    Hitler war ein Instrument der IG Farben, welche damals der weltgrößte Pharma-Konzern war und KZs und Menschenversuche finanziert und selbst dran geforscht hat.
    Mit 322 Terroranschlägen bombten sich die Nazis 1932 an die Macht.

    Wir werden für die allerletzte Kacke sterben, weil die deutschen Michel wie stets einfach unglaublich träge sind und dann zu Wenn und Hätte beten.

    Das ist die Gegenwar der USA und die unsrige
    http://phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/429251

    http://info.kopp-verlag.de/video.html;jsessionid=886FFB8D9DC75AE6998A7204DEE27EA0?videoid=348

  6. tinyentropy schreibt:

    Danke, ich habe die Sendung erstmal gemieden, weil ich mir davon nicht sonderlich viel versprochen hatte. zum glück gibt es ja die mediathek.

  7. dirk schreibt:

    Danke für den Tipp.
    Ärgerlich leider die Einspielung, in der behauptet wird, die Contras in Nicaragua seien die Nationalgarde des Diktators Somoza gewesen, der von den linksgerichteten Sandinisten unterstützt wurde. (Tatsächlich vertrieben die Sandinisten Somoza, worauf Reste seiner geschlagenen Armee, u.a. der Nationalgarde, in den Untergrund gingen und mit Unterstützung der USA die sandinistische Regierung bekämpften.)

  8. sonnemohn schreibt:

    Ich habe die Sendung nicht gesehen – das vorweg.
    Aber ist es journalistisch denn vertretbar dass zu der „Gegenposition“ nur einer eingeladen war. Müssten es nicht mindestens zwei sein. An der Stelle fängt doch unabhängiger Journalismus schon an oder?

    lg

  9. Querkopp schreibt:

    Lasst euch alle ausbilden, geht immer fleissig arbeiten, stellt NICHTS in Frage.
    Seid lieber blöd und glücklich, statt schlau und immer mies drauf.
    Vorwärts mit Europa…Heil Merkel.

  10. Pingback: Lars kugler | Lipotrez

  11. gold price schreibt:

    Zwei Verhandlungstage lang hat Michael Buback sein Plädoyer verlesen, 272 Seiten hatte das Manuskript – es ist ein letzter Versuch, vielleicht doch noch das Gericht von seiner These zu überzeugen, dass es die Angeklagte Verena Becker war, die als Terroristin der „Rote Armee Fraktion“ am 7. April 1977 seinen Vater erschoss, den damaligen Generalbundesanwalt Siegfried Buback. Und dass sie anschließend bei den Ermittlungen geschützt wurde, weil sie mit Geheimdiensten zusammengearbeitet hatte.Zwei Tage lang hatten sich die Vertreter der Bundesanwaltschaft den Vortrag Bubacks angehört. Zwischendurch sah es aus, als seien sie in eine Art Duldungsstarre verfallen, doch in ihnen brodelte es – das merkte man in den Verhandlungspausen, das merkte man, als Oberstaatsanwältin Silke Ritzert Buback einmal ins Wort fällt, weil er sie falsch zitiert habe. Bundesanwalt Walter Hemberger hatte in einer Art vorsorglicher Verteidigung schon am Dienstag alles zu zerpflücken versucht, was Buback vorbringen könnte. Am Ende hatten die Ankläger eine Freiheitsstrafe von viereinhalb Jahren wegen Beihilfe zum Mord beantragt – dass sie selbst am Tatort war, glauben sie nicht. Und tatsächlich haben die 91 Verhandlungstage keine belastbaren Hinweise darauf ergeben, dass Verena Becker die Todesschützin war.Aber Buback gibt nicht auf. Es scheint, als könne er es nicht akzeptieren, dass sein Vater zum Opfer eines brutalen und kaltblütig ausgeführten, letztlich aber auch banalen und dummen Verbrechens wurde. Als müsste noch etwas anderes dahinterstehen, etwas Größeres.

  12. Pingback: Scobel: Mythos Verschwörung [3sat, 06.09.2012] | AnoNews Vienna

  13. Pingback: Rechter Terror, geheime Nato-Armeen und der NSU-Prozess: Die Bombe platzt in Luxemburg |

  14. Pingback: Rechter Terror, geheime Nato-Armeen und der NSU-Prozess: Die Bombe platzt in Luxemburg « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  15. Pingback: Heimlich aufgezeichnetes Juncker-Gespräch: Es ging um geheime NATO-Armeen | Denkland

  16. Pingback: Heimlich aufgezeichnetes Juncker-Gespräch: Es ging um geheime NATO-Armeen | Akademie Integra

  17. Pingback: Seltener Moment in TV-Sendung “Beckmann”: Klare Worte ohne Blatt vor dem Mund | Denkland

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s