Ungereimtheiten zu den Angriffen auf US-Botschaften

Als Reaktion auf einen Film, in dem der Prophet Mohammed schwer beleidigend dargestellt werden soll, werden Botschaften auf der ganzen Welt von Muslimen angegriffen. Dabei fallen merkwürdige Details auf.

Am Donnerstag erschein in der Online-Ausgabe der ZEIT der Artikel: „Romney will die Botschaftsattacken ausnutzen„. Darin:

„(Romney:) “Ich bin empört über die Attacken auf unsere diplomatischen Vertretungen in Libyen und Ägypten und über den Tod eines amerikanischen Konsulatmitarbeiters in Bengasi”, hieß es in der Mitteilung. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht sicher, wie viele Menschenleben die Stürmung der Botschaft gekostet hatte und dass der Botschafter Chris Stevens unter den Opfern war.“ (Hervorhebung vom Autor)

Dass seine Parteifreunde trotz des Agreements, welches den 11. Septembers zum wahlkampffreien Tag macht, sofort nachschossen, kann einfach als schlechter Stil bezeichnet werden. Fast panisch zeigt sich die Reaktion in Washington:

„Auch Außenministerin Hillary Clinton und Präsident Obama hatten zwar die Ausschreitungen scharf verurteilt, jedoch zugleich betont, die “USA missbilligen jeden vorsätzlichen Versuch, die religiösen Überzeugungen anderer schlechtzumachen.

Das Weiße Haus will sich aber offenbar dennoch von den Erklärungen der Botschaft in Kairo distanzieren. Das Statement sei nicht mit Washington abgestimmt worden und gebe nicht die offizielle Position der Regierung wieder, hieß es. Von der Homepage der Botschaft ist die Mitteilung inzwischen verschwunden. Ebenso wurden mindestens sechs Tweets vom Account der Botschaft nachträglich gelöscht, die ganz ähnlich lauteten und die Entschuldigung verteidigten beziehungsweise bekräftigten.“

Auf dem Portal „Die Presse“ wusste man zu dem folgenreichen Film zu melden:

„Die gesamte Besetzung und die Filmcrew sind äußerst aufgebracht und fühlen sich vom Produzenten ausgenutzt“, teilten sie „CNN“ in einem Schreiben mit. „Wir sind schockiert darüber, wie drastisch das Drehbuch umgeschrieben wurde, und über die Lügen, die allen Beteiligten erzählt wurden.“

Und wer ist denn nun der Macher dieses Werkes, der alle getäuscht hatte? Im erwähnten Artikel heißt es später:

„Der Filmemacher hatte sich am Mittwoch in einem Telefoninterview mit dem „Wall Street Journal“ als „Sam Bacile“ gemeldet. Er sei Immobilienmakler, der sowohl die amerikanische wie auch die israelische Staatsbürgerschaft besitze. Allerdings scheint dies nicht seine richtige Identität zu sein. Israel konnte nicht bestätigen, dass es einen Staatsbürger dieses Namens gebe, berichtete „Welt Online„. Auch für seine Immobiliengeschäfte gibt es keine Belege.“

Das halten wir hier erstmal einfach so fest! Und diese Mitteilung auch::

„Laut „Berliner Zeitung“ ergab ein Schnelltest, den Kriminaltechniker durchführten, dass sich an dem Pass keine gefährlichen Substanzen befanden. Der Albaner sei laufen gelassen worden. Die Einsatzkräfte schlössen nicht aus, dass die Amerikaner überreagiert hätten. „Wir nehmen solche Vorfälle jedoch sehr ernst“, sagte ein Feuerwehrsprecher dem Blatt zufolge.“ ntv.de

Dieser Beitrag wurde unter Kontra.e veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Ungereimtheiten zu den Angriffen auf US-Botschaften

  1. Arno schreibt:

    Der Film ist – derart dielletantisch gemacht – nicht nur eine Beleidigung des Propheten, auch eine (wenngleich nicht so schwerwiegende) Beleidigung für die Augen jedes Zusehers. Wo hab ich diesen Dilletantismus in Reinstform nur schon mal gesehen?

    Komme gleich drauf.

    Mmh, ja, ich erinnere mich: Von den paranoiden Spinnern des IntelCenter mit ihren bin Laden-Bekennervideos kenne ich diesen technischen Dilettantismus. Die waren nach dem selben Muster gemacht, was die visuelle Technik betrifft.

    • hurenb0ck schreibt:

      Der Streifen kann nicht aus selbigen Labors kommen. Das wäre selbst denen zu dämlich. Mal auf den Ton geachtet?

      Aber: Danke an Youtube, dass der Mist ( wirklich MIST ) nicht entfernt wird. Wäre noch schöner, wenn die freie Meinungsäußerung von den Islamisten zertrampelt werden würde.

      Können wir nicht einfach alle Truppen abziehen und die Araber ihre Probleme allein lösen lassen?

  2. sefftone schreibt:

    alder.. sind die wirklich so dämlich? ..oder wir so schlau?

    • [Aya] schreibt:

      Ich würde sagen, wir sind so schlau.Gut das jemand solche Ungereimtheiten bloggt.Ich hab gleich gedacht, die Medien wollen uns wieder einmal verarschen.So wie jeden Tag…

  3. Austrian schreibt:

    In der Daily Bell ist dazu ein sehr guter Artikel…

  4. Pingback: Aufruf zum Marsch auf deutsche Botschaft: Wem ist “der bekannte Scheich” Mohammed Dschisuli bekannt? |

  5. Niedersachse schreibt:

    Summa sumarum quatschen uns die gleichheschalteten Medien blöde.

    http://www.politaia.org/monsanto/monsanto-blackwater-bill-gates-krieg-gegen-die-menschheit/

    http://duckhome.de/tb/archives/6330-Bayer,-BASF-und-Monsanto-im-Krieg-gegen-die-Menschheit.html

    Kürzlich habe ich noch beim Zensurblatt „Die Presse“ kommentiert. Es ging um den Katholizismus und mein EInwand war, daß die drei Monotheismen, der jüdisch/christlich/islamische Glaube, sich alle aus der selben Quelle nähren – aus Moses. Ergo glauben alle an denselben Gott. Und, als hätte es die kopernikaische Wende nicht gegeben, überlebte dieser 3000 Jahre alte Schwachsinn selbst Kopernikus und 500 Jahre später diskutieren selbst Wissenschaftler, die uns als geistige.Elite vorgestellt werden (Dawkins, Hawkin) mit Christen daüber, ob es Gott gäbe und – kommen zu keinen Ergebnis.
    Was mir sagt, daß die Menschheit nicht entwicklungsfähig ist, die Evolutionstheorie eine Märe, unfähig, Probleme zu lösen. Sie verschleppt sie und stößt dabei ständig an die Grenzen ihrer Einbildung. Gott ist ein Anachronismus, eine kollektive Psychose: 96% der Bürger des amerikanischen Kontinents sind Christen, 76% der Ozeaniens, 72% der Europas, 66% der Deutschlands (52 Mill.). 3/4 (mit Dunkelziffer) der Abgeordneten sind Christen – theoretisch müßte der Himmel auf Erden herrschen, paradiesisischer Zustand. Praktisch haben wir Kriege, Terror, Blutbäder, ein unglaubliches Chaos.
    Ich postete in der Presse einen unwiderlegbaren Beweis, warum es Gott nicht gibt, den gibt es, und der wurde unterdrückt!
    Warum finden die tollen Wissenschaftler den nicht? Weil sie dumm sind und wie der Betrunkene den Schlüssel unter der Laterne suchen, weil dort Licht ist, aber nicht da, wo sie ihn verlorenen haben – in der Bibel.

    Und gleichzeitig haben die Politik und die Medien die allerübelsten Industrien die Macht in die Hand gegeben – in Brüssel den IG Farben und in den USA herrscht Monsanto! In den USA ist es schon verboten zu sagen, daß einem ein Hamburger nicht schmeckt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s