Der Aufruf zum Marsch auf deutsche Botschaft: Wem ist „der bekannte Scheich“ Mohammed Dschisuli bekannt?

Die Proteste und Angriffe auf Botschaften haben sich Freitag ausgeweitet. In Sudan brannte nun die deutsche Vertretung. Die Medien berichten und wieder ergibt sich eine Ungereimtheit.

In den Medien ist zu dem Sturm auf die deutsche Botschaft im Khartum/Sudan immer zu lesen:

„Zum Marsch auf die deutsche Botschaft hatte der bekannte Scheich Mohammed Dschisuli aufgerufen.“ zeit.de

oder leicht abgewandelt:

„Zum Marsch auf die deutsche Botschaft rief der bekannte Scheich Mohammed Dschisuli auf.“ t-online.de

Auffällig ist, dass in wirklich jeder Berichterstattung diese Meldung so oder leicht abgeändert mit Ortsangabe auftaucht. Bei Google Deutschland gab es dafür 133 Ergebnisse. Jetzt stellt sich natürlich folgende Frage: Wenn es immer „der bekannte Scheich“ ist, ja, wer ist er denn überhaupt?

Geben Sie den Namen des Scheichs bei Google Deutschland ein. Was finden Sie? 133 Ergebnisse. Alle Ergebnisse gleichen der Meldung:

„Der bekannte Scheich Mohammed Dschisuli hatte zum Sturm auf die deutsche Vertretung aufgerufen.“ welt.de

Aber vielleicht ist er ja ausgerechnet Ihnen bekannt. Dann würde die Meldung natürlich stimmen.

Nachtrag: Die Google-Recherche  bezieht sich auf den Zeitpunkt 14.09.2012, 23:09 Uhr. Inzwischen (ca. 40 Minuten später) sind es 145 Meldungen, aber immer noch mit gleichem Inhalt.

Verwandter Artikel: „Ungereimtheiten zu den Angriffen auf US-Botschaften“

Dieser Beitrag wurde unter Kontra.e veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Der Aufruf zum Marsch auf deutsche Botschaft: Wem ist „der bekannte Scheich“ Mohammed Dschisuli bekannt?

  1. Thomas schreibt:

    Mir ist das auch aufgefallen.
    Aber was steckt denn jetzt dahinter?

  2. Arno schreibt:

    Ich kenne den Scheich. Das ist der Bruder vom Schwippschwager vom Onkel vom Vater der Schwester von bin Laden. Sagt der Freund meiner Nichte.

  3. Corbelle schreibt:

    Juhu, jemand der sich die selbe Frage stellt.
    Habe eben noch einmal auf englisch gesucht, 1 Ergebnis der Zeit.. und diese Seite hier.
    Ich finde das mehr als seltsam, so ein bekannter militanter Schiech, der wird doch wohl eine Seite haben… Ein Weg wäre die veröffentlichenden Zeitungen /Webseiten nach der Quelle ihrer Information zu befragen…
    Oder eine fb Seite mit dem Gesuch nach Mohammed Dschisuli zu eröffnen🙂
    *grübel*

  4. ClausClausen schreibt:

    es soll doch ein neues feindbild aufgebaut werden, bzw aufrecht erhalten werden. nur wenn die bevölkerung angst hat, kann man ihre freiheit im namen der sicherheit einschränken. immer ein wenig, stückchen für stückchen. damit es nicht auffällt.
    ob nun das video von der regierenden kaste, oder von irgendwelchen hohlbirnen erstellt wurde ist total irrelevant. man weiss doch, dass radikale moslems sehr empfindlich auf äusserungen über ihren propheten reagieren und sich somit prima vor den karren spannen lassen.

    dafür werden doch gerne ein paar botschaften geopfert. wenn man bedenkt was die zwei türme gekostet haben, sind das doch nur peanuts.
    die „gefahr“ für die bevölkerung ist doch in weite ferne gerückt. daran muss man doch was ändern, damit diese nicht in vergessenheit gerät.
    es gibt so viele radikale minderheiten. tja und die moslems haben halt das pech das sie auf erdölgebieten wohnen….

  5. Pingback: Sex in der Informations-Krise |

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s