Gegen Massenmedien und alternativ dann Gehirn ausschalten

Man setzt zwei Gruppen in einem Raum. Die eine Gruppe ist sehr viel größer als die andere und bestimmt die Meinung. Die Kleinere ist sich nur in einem einig: Die Masse hat unrecht. Warum die Masse unrecht haben soll, darin ist sich die kleinere Gruppe uneinig. Alle bleiben bei ihren Begründungen und vor allem in ihren Wiederholungen. Nichts bewegt sich – in diesem Raum.

Alternativ zu sein war in meiner Jugend eine Bezeichnung für No-Name-Klamotten und Palästinensertuch – gegen Atomkraft und grün wählen. Ambitioniert, engagiert und eben anders. Und gemeinsam richtig als Ausläufer der 68er-Bewegung gegen die verkrusteten Strukturen. Diese Strukturen haben nicht nur überlebt, sondern sind fast perfektioniert. Die „Alternativ-Bewegung“ allerdings ist längst zerbrochen. Die Grünen erwiesen sich als Kriegstreiber, und selbst die Sozialdemokraten haben mit der Agenda 2010 im Schulterschluss mit den Gewerkschaften ihre sozialen Werte verraten. Die CDU übernahm die hinterlassene Lücke, die auch die FDP nie schließen konnte, da sie sich seit den 1970ern durchgehend nur als Anhängsel-Partei darbot. DIE LINKE, die aktuell auf alternativen Stimmenfang geht, hat Probleme mit dem traditionell konservativem Denken im Westen und mit dem Geschichtsbewusstsein im Osten und verhält sich entsprechend nicht als Alternative, sondern nur als „dagegen“ und hofft auf Lob, wenn die Partei Millionäre ausrauben will.

Alternativ fündig wird man daher nur im Netz! Das Internet bietet für jeden etwas. 33 Außerirdische steuern unsere Welt? Hier ist der Link! Psssst! Das ist alternativ. Hitler lebt in der Antarktis? Ja, das ist das Geheimnis, guck dir mal die Flagge der Nato an. Und vor allem ist das total alternativ! Österreichische Schule? Klar, das funktioniert. Und das wissen alle, deshalb wird sie so bekämpft. Aber leider sind alle doof. Am schönsten ist noch der Gegensatz zwischen den Marktradikalen und den Kommunisten: … gibt’s da einen?

Alternativ … Wer ist denn schon alternativ? Und alternativ zu was? Es ist richtig, ständig aufzupassen und zu denken. Natürlich unterliegen die Massenmedien den Gesetzen des modernen Marktes und ungefärbte Wahrheiten sind nicht zu erwarten. Nur aber dann zu glauben, diese im nächsten Supermarkt der Wahrheit zu finden, weil alles gerade so schön zu passen scheint, ist genauso dämlich und fast noch gefährlicher. Stillstand ist Stillstand. Aber wenn schon nicht selbst sein, dann lieber bequem zurück zum Dschungelcamp, das ist mein Tipp an die Mitläufer der alternativen Durchblicker.

Es ist doch so einfach: Es ist Politik! Politik steht nicht still, sie entwickelt sich, genau wie Meinungen sich nicht elementar unbedingt wandeln, aber eben sich nachvollziehbar entwickeln, und eben auch weiter. Wenn jemand etwas (vielleicht) Richtiges sagt und dir damit (scheinbar) die Augen öffnet … Schön! Wenn dieser Jemand oder eine Gruppe aber über Jahre zu nicht mehr fähig ist als sich zu wiederholen: Dann Willkommen in der Katholischen Kirche oder in einer anderen Glaubensgemeinschaft. Und damit ist sie weg, die Alternative … selbst Schuld! Und bitte, bitte … wenn ich mir etwas zur Osternzeit wünschen darf: Kein Ei im Nest über die „Alternative für Deutschland“. Wer das vorhat, belegt bitte erst einmal einen Deutschkurs. Womit wir übrigens wieder bei den Massenmedien sind. Und beim gerade so ungeliebten Grundgesetz … Die Alternative dazu gibt es nicht, die Alternativen sind die ambitionierten, die rechten und die linken Parteien. Denn die wollen allesamt das Grundgesetz angreifen, aushöhlen. In diesem Sinne ist der Autor dieses Textes kein Alternativer (ich trug eh nie ein Palästinensertuch).

Dieser Beitrag wurde unter Kontra.e veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gegen Massenmedien und alternativ dann Gehirn ausschalten

  1. Christian schreibt:

    Wer sich Gründonnerstag keine Eier wünscht hat sich schon selbst welche gelegt. Deutschkurse für Zuwanderer, welche dann wahrscheinlich sogar einen Rechtsanspruch auf kostenfreie Kurse haben, sind für mich in Ordnung. Ich halte mich gerne in Polen auf und es war für mich selbstverständlich, mir wenigstens „ein paar Brocken“ anzueignen, um nicht im Laden „Was kostet???!“ in Richtung Kasse zu brüllen. Dass ich als Arbeiter Dolmetscher für Zuwanderer, welche nach mehreren Jahren in D. auf dem Sozialmt ihre Zuwendungen immer noch nicht auf deutsch erfragen können (nur so als Beispiel), finanzieren soll, ist völlig unakzeptabel. Dann doch lieber Kurse und ich kann mich mit den neuen Mitbürgern, welche ja dann auch hier wählen wollen dürfen; mal über ein Thema unterhalten. Schon weil das für alternativlos Linke unzumutbar ist braucht es eine AfD.
    Der Haken an dieser Partei ist für mich eher „Volksabstimmungen bei Abtretung von Hiheitsrechten“. Hier könnte sich eine Gefahr für das GG regeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s